Deux Ensemble - Die Programme

I. "Souvenirs et Confidences" - das Piaf - Programm


Die Rolle der "Piaf" ist Oranna Kasper geradezu auf den Leib geschrieben.
Die Chansons wechseln mit wichtigen Sequenzen aus ihrem Leben und durch Thomas Bernardy kommen einige namhafte Wegbegleiter wie z.B. Georges Moustaki zu Wort.
"Oranna Kasper wird dem Original mit Herz, Stimme und Verstand gerecht ... man könnte von mindestens 80 % Übereinstimmung sprechen".
(SZ vom 01.12.03)

II. "Lieder, die ein Leben schreibt" - das Herman van Veen - Programm


Auch das Herman van Veen-Programm, eine wohlproportionierte Mischung aus Liedern und Parodie, gefällt Publikum und Kritik. "...alles gefällt, die Sängerin ist fantastisch, die Mimik, die Gestik ...und das Klavierspiel von Thomas Bernardy ist ein Erlebnis ... ein Zwei-Stunden Liederabend vom Feinsten".
(SZ vom 31.10.2005)


III. "Eine Rose ist eine Rose..." - Das "Rosenprogramm"


Sie steht mit ihrer Blüte für Jugend und Schönheit und mit ihrem Duft für Sinnlichkeit und Erotik. Doch weisen die Dornen auch auf Schmerz und Vergänglichkeit.
Somit ist die Rose das klassische Symbol für das Leben selbst. In einer kunstvollen Komposition aus Liedern (z.B. von Pe Werner, Anett Louisan, Hildegard Knef u.v.a.), Gedichten (Rilke, Kaleko, Morgenstern etc.) und Legenden rund um die Königin der Blumen versuchen die beiden Künstler ein Phänomen einzufangen, das eigentlich nicht erklärt werden kann, getreu dem Satz von Gertrude Stein: "Eine Rose ist ein Rose ist eine Rose".

IV. "Berlin - Paris - New York" - virtuelle musikalische Zugreise mit "Amicelli" durch die drei großen Metropolen der Welt


Auf der Plattform einer "virtuellen Zugreise" von Paris über Berlin bis nach New York interpretieren  Oranna Kasper und "amicelli" Lieder und Chansons rund um die großen Metropolen der Welt. Quer durch das gesamte 20.Jahrhundert erklingen Lieder und Chansons wie "Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt", "Ganz Paris träumt von der Liebe" bis "New York, New York", mal solistisch, mal mehrstimmig vorgetragen und am Klavier begleitet von Thomas Bernardy.

V. "Es ist nicht immer leicht - Geschichten vom Gewinnen und Verlieren"
mit dem Vokalensemble "ContraPunkt"